Drei Dutzend der weltbesten Overwatch-Spieler und einige angesehene Trainer haben sich letztes Wochenende in der Blizzard Arena zusammengetan, um gemeinsam etwas zu erschaffen, von dem jedes hochkarätige Profi-Team vorher nur träumen konnte:

einen Nanoboost-verstärkten Torbjörn mit Geschmolzener Kern.

Schaut euch nur dieses kleine Kerlchen an. Hammond, das andere „kleine Kerlchen“ im Spiel, wurde ebenfalls viel Aufmerksamkeit und Zeit im Rampenlicht zuteil, genau wie den in der Rangliste unterschätzten Helden Symmetra, Bastion und Mei. Dank des All-Star Games am Sonntag, einem Spiel auf fünf Karten voller Brillanz, Komik, Chaos und grenzenlosem Spaß, wurden sie endlich aus ihrem Gefängnis des Heldenauswahl-Bildschirms befreit.

Die Atlantic Division konnte die Pacific Division mit einem 4:1-Sieg dominieren und gab zu Beginn des Matches lediglich King's Row aus der Hand. All das spielte im Endeffekt aber kaum noch eine Rolle. Gegen Ende des Nachmittags hatten ohnehin viele der roten und blauen Trikots bereits die Seiten gewechselt, als der Sportsgeist die Grenzen zwischen Konkurrenten und Kollegen, Rivalen und Freunden verwischte.

Während der Pressekonferenz im Anschluss an das Match trug Jong-Ryeol „Saebyeolbe“ Park Chan-Hyung „Fissure“ Baeks Trikot zur Schau – ein einzelnes rotes Shirt in einem ansonsten durchweg blauen Ozean. Zwanzig Minuten später betrat Fissure denselben Raum in Saebyeolbes Atlantic-Trikot.

Jae-Hui „Gesture“ Hong, der für die Atlantic Division London vertrat, fasste die Sache so zusammen: „Wir trainieren während der Saison in einem sehr ernsten Umfeld. Hierher zu kommen, entspannt mit unseren Freunden zu spielen und Leute zu treffen hat sehr viel Spaß gemacht.“ Unter Spaß versteht Gesture eine bahnbrechende Widowmaker-Darbietung auf Ilios. Wer hat behauptet, Haupttanks könnten nicht zielen?

Er war auch nicht der einzige. Auf allen fünf Karten schienen die Teamzusammenstellungen direkt der Schnellsuche entsprungen zu sein, allerdings auf allerhöchstem Niveau. Se-Yeon „Geguri“ Kim begann den Tag mit ihrer Standardheldin D.Va und beendete ihn mit Reaper. Austin „Muma“ Wilmot versuchte, Argumente für eine Meta rund um Symmetra zu liefern. Selbst geplante Rollenwechsel brachten nicht das gewünschte Ergebnis, aber auch das war in Ordnung.

All-Star Weekend Day 1: Boops, Swaps, and Snipes

Tag 1 des All-Star-Wochenendes: Schubser, Heldenkarussell und Scharfschützen

Spieler und Shoutcaster haben bei den benutzerdefinierten Spielen zur Eröffnung des All-Star-Wochenendes für Spaß und Spannung gesorgt.

„Eigentlich wollte ich ja meine Heilfertigkeiten demonstrieren, habe aber dann letztendlich Haupttank gespielt, also war das etwas problematisch“, erzählt Byung-Sun „Fleta“ Kim.

Also weniger Schnellsuche und mehr Überraschungshelden. Wie Do-Hyeon „Pine“ Kim allerdings so treffend bemerkte: „Überraschungshelden macht einfach viel mehr Spaß, oder?“

„Der Trainer hatte es auf eine Reihe halbwegs ernsthafter Spiele angelegt. Wie ihr allerdings gesehen habt, hat sich dieses Vorhaben zum Ende hin in Wohlgefallen aufgelöst, was sehr lustig anzuschauen war“, gibt Scott „Custa“ Kennedy zu. Er war einer der sechs Spieler von Los Angeles Valiant, der es gemeinsam mit Cheftrainer Byung-Chul Moon in den All-Stars-Kader für Pacific geschafft hatte. Ihr Auftreten als sechsköpfige Gruppe auf der neuen Eskortkarte Rialto war einer dieser anfänglichen, ehrlichen Versuche. Doch selbst als die Spieler ernst machten wurde Fans ein großartiges Gameplay geboten, wie beispielsweise diese solide Ultimate-Kombination:

Auch in Momenten, als die Spielzüge selbst nicht so unglaublich waren, waren sie trotzdem unglaublich unterhaltsam. So etwa die diversen durch Nanoboost verstärkten Drachenklingen, mit denen Ninja-Neuzugänge nicht wirklich etwas anzufangen wussten.

Positively Mickie

Sonnenscheinchen Mickie

Mickie, der ewige Optimist der Overwatch-Community, erhält den ersten Dennis Hawelka Award.

„Ich wollte wirklich mit meinem Genji angeben“, beklagte sich Chan-Hyung „Fissure“ Baek (seines Zeichens Haupt-Tank). „Aber auf Ilios, als meine Drachenklinge mit Nanoboost verstärkt wurde, hat Mei mich geblockt. Echt schade.“ Allerdings konnte die Erinnerung an seine Lúcioball-Darbietung ihn wieder aufheitern. Er habe sich mit seinen außergewöhnlichen Torschützenfähigkeiten „wie Cristiano Ronaldo“ gefühlt.

All-Stars-Events sind allgemein dazu da, den Sport in seiner reinsten Form zu zelebrieren. Sie sollen es Spielern ermöglichen, einfach nur Spaß am Spiel zu haben, ohne den Stress eines ernsthaften Wettkampfs. Die Overwatch League hat dieses Ziel erreicht. Während der letzten zwei Tage konnten Spieler den Griff um ihre Mäuse ein wenig lockern, sich selbst etwas weniger ernst nehmen und das Spiel einfach nur als das sehen, was es ist: ein Spiel.

Komplettes Match | All-Star Game | 26. August