Zur Vorbereitung auf die Saison 2019 der Overwatch League haben wir eine Vorschau auf jedes der 20 Teams zusammengestellt.

BOSTON UPRISING

Beitritt zur Overwatch League: Juli 2017

Division: Atlantic

Spielplan:

Heim- und Auswärtstrikots:

Das Team in den sozialen Netzwerken:   Twitter @BostonUprising    Instagram @BostonUprising    Facebook  BostonUprising

Teamslogan: #BostonUp

Academy-Team: Uprising Academy

ZUSAMMENFASSUNG 2018

Bostons Kader wurde ursprünglich mit Hinblick darauf ausgewählt, lernfähige Spieler zusammenzuführen, die gemeinsam als Team gewinnen wollen. Der internationale Kader von Boston Uprising konnte in Phase 1 mit einer Bilanz von 6:4 einen gelungenen Start hinlegen. In Phase 2 konnten die Spieler an diesen Erfolg anknüpfen und ebenfalls ein Ergebnis von 6:4 erspielen. In Phase 3 lief dann alles wie am Schnürchen und dem Team gelang ein Rekordergebnis von 10:0, eine Leistung, die bisher in der Liga unerreicht blieb. Bei den Playoffs von Phase 3 konnten Uprising die Los Angeles Gladiators aus dem Rennen werfen, bevor sie sich schließlich im Titelmatch New York Excelsior geschlagen geben mussten. In Phase 4 verließ sie dann das Glück. Sie verloren ihre ersten fünf Matches und beendeten die Phase schlussendlich mit einem Ergebnis von 4:6. Trotz dieses Rückschlags konnten sich die Bostoner für die saisonalen Playoffs qualifizieren und sich den dritten Platz auf der Setzliste sichern. Im Viertelfinale trafen sie auf Philadelphia Fusion, konnten sich aber im Best-of-Three nicht durchsetzen und verloren die Begegnung 1:2.

TEAMSTATISTIKEN UND LIGAPLATZIERUNGEN 2018

TODESSTÖSSE OWL-RANG ELIMINIERUNGEN OWL-RANG TODE OWL-RANG SCHADEN GEGEN HELDEN OWL-RANG
34,36 3. 85,77 2. 34,12 8. 35.779,33 1.
  
ERLITTENER SCHADEN OWL-RANG HEILUNG OWL-RANG EINGESETZTE ULTIS OWL-RANG ULTI-ELIMINIERUNGEN OWL-RANG
9.498,73 8. 17.420,41 12. 32,19 2. 3,73 5.
Alle Statistiken sind der Durchschnitt pro 10 Minuten.

ANALYSE DES KADERS

Hier erfahrt ihr, was die Shoutcaster über den Kader von Boston Uprising denken.

Mehr: Kader 2019  

DIE SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Overwatch League-Analyst Josh „Sideshow“ Wilkinson erklärt, worauf sich das Team aus Boston seiner Meinung nach in dieser Saison konzentrieren sollte:

Gamsu

  • Wieder einmal neigen sowohl die Fans als auch die Experten dazu, den verbleibenden Kern des Bostoner Kaders aus Young-Jin „Gamsu“ Noh, Lucas „Note“ Meissner, Min-Seok „Aimgod“ Kwon und Kristian „Kellex“ Keller zu unterschätzen. Tanks und Unterstützer bilden schon lange das Herzstück der Kader von Overwatch. Für Boston Uprising liegt der Schlüssel zum Erfolg vor allem darin zu beweisen, dass ihr Kern wieder die gleichen guten Leistungen abliefern kann wie schon in der Eröffnungssaison. Ihr System muss weiterhin funktionieren.
  • In Woche 1 könnte es außerordenlich schwer werden, mit einer neuen – und zumindest auf dem Papier schwächeren – DPS-Aufstellung Erfolg zu haben. Dazu kommt, dass einer der Spieler, der Neuseeländer Kelsey „Colourhex“ Birse, momentan gesperrt ist. Allen Erwartungen zufolge werden Boston Uprising vermutlich gegen NYXL verlieren, aber ein Sieg gegen Houston in ihrem zweiten Match 2019 könnte extrem wichtig sein, wenn die Playoffs näher rücken.
  • Für Außenstehende ist die Funktionsweise innerhalb des Teams ein Buch mit sieben Siegeln. Viele halten General Manager Chris „HuK“ Loranger für die treibende Kraft hinter der exzellenten Spielerauswahl 2018 und sein Händchen dafür, das Potenzial in bislang unbekannten Spielern zu erkennen, wird auch in dieser Saison eine große Rolle spielen. Dieses Mal setzt er sein Vertrauen in zwei neue DPS-Rekruten, Colourhex und Jeffrey „Blase“ Tsang. Aber selbst wenn sich diese beiden Neuzugänge als wenig vielversprechend herausstellen sollten, hat HuK immer noch genügend Zeit, um Boston zur Saisonmitte mit einigen cleveren Neuverpflichtungen die Saison zu retten. Tatsächlich wird er das vielleicht schon vor Saisonbeginn tun müssen, um einen Ersatz für Colourhex zu finden, der für zwei Spiele gesperrt ist.
  • Der dritte und letzte Schlüssel zum Erfolg ist die Arbeitsmoral des Bostoner Teams. Unter Jordan „Gunba“ Graham, dem ehemaligen Trainer von Los Angeles Valiant, haben Boston Uprising höchstwahrscheinlich die Saisonpause genutzt, um neben ihrer charakteristischen Dive-Strategie von 2018 noch weitere Spielstile zu entwickeln.

Am Freitag, den 15. Februar um 02:30 Uhr MEZ könnt ihr Boston Uprising im Eröffnungsmatch der Saison gegen New York Excelsior in Aktion erleben. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die offizielle App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.