Zur Vorbereitung auf die Saison 2019 der Overwatch League haben wir eine Vorschau auf jedes der 20 Teams zusammengestellt, die antreten werden.

Washington Justice

Beitritt zur Overwatch League: September 2018

Division: Atlantic

Heim- und Auswärtstrikots:

Das Team in den sozialen Netzwerken:   Twitter @WashJustice    Instagram @WashingtonDCJustice    Facebook  WashJustice

Wir stellen vor: Justice

Wir haben Kate Mitchell, den General Manager von Washington, darum gebeten, uns mehr über das Team zu erzählen.

Wodurch unterscheidet sich euer Team von anderen Sport- und Esportsteams in eurem Markt?

Gerechtigkeit (engl. Justice) ist allen Menschen wichtig, und wir hoffen, nicht nur Fans aus DC, Maryland und Virginia unter einem Banner zu vereinen und zu inspirieren, sondern auch Fans aus aller Welt. Das Besondere an Esports ist seine globale Natur. Wir repräsentieren eine Stadt, die Fans weltweit dazu einlädt, ihre Teams als das eigene „Heimteam“ anzusehen.

Um Erfolg zu haben, brauchen wir eine Teamatmosphäre, die aus uns mehr macht als nur die Summe unserer Teile. Wir sind stolz darauf, ein Team und einen Trainerstab mit einer Vielzahl von Hintergründen zu haben. Zu unserem Team zählen Spieler und Mitarbeiter aus fünf verschiedenen Ländern sowie Pioniere und Vorbilder wie Molly „AVALLA“ Kim, die erste weibliche Trainerin der Liga. Die überwältigende Unterstützung unserer Fans inspiriert uns dazu, gemeinsam unser Ziel zu erreichen.

Auf welche besondere Art und Weise möchte euer Team mit seinen Fans zu Hause in Kontakt treten?

Im Laufe des Jahres werden wir eine Reihe von Zuschauerpartys, Fanevents und anderen Events in DC, Maryland und Virginia veranstalten, um eine starke Fangemeinde vor Ort aufzubauen, die das Team bei unseren Spielen in der Blizzard Arena Los Angeles unterstützt. Außerdem wollen wir so Begeisterung und Vorfreude wecken, wenn unsere Fans bei Heimspielen dabei sein können. Wir freuen uns unglaublich über die bisherige Unterstützung der Fans und können es kaum erwarten, im Laufe des Jahres mehr Zeit mit ihnen zu verbringen.

Was war eure Philosophie beim Zusammenstellen des Kaders?

Wir haben beim Aufbau von Washington Justice mit mehr als 150 Spielern aus aller Welt Testspiele abgehalten. Wir haben uns für Spieler entschieden, die am meisten Potenzial gezeigt haben – nicht nur in Bezug auf ihre spielerischen Fähigkeiten, sondern auch was ihr Fähigkeit betrifft, als eine Einheit zusammenzuspielen und sich gegenseitig zu ergänzen. Unser Trainerstab arbeitet mit jedem Spieler im Einzeltraining daran, das Beste aus ihrer Flexibilität, Zusammenarbeit und Lernfähigkeit herauszuholen. Bei Overwatch steht das Teamwork im Mittelpunkt und talentierte Spieler können nur glänzen, wenn alle gut zusammenarbeiten. Ein wichtiges Kriterium war die Persönlichkeit – die acht Spieler, die wir ausgewählt haben, sind allesamt großartige Teamplayer mit einer positiven Einstellung und dem Wunsch, dazuzulernen und sich zu verbessern.

Was für Erwartungen stellt ihr an das Team? Was sind eure Ziele für die Saison 2019?

Bei der Overwatch League können nur die Allerbesten mithalten. Wir sind bereit, uns dieser Herausforderung zu stellen. Wir wollen unser Bestes geben, als Team eine spannende Vorstellung abliefern und unseren Fans zeigen, was wir drauf haben und worauf sie sich in Zukunft bei unseren Heimspielen freuen können.

Analyse des Kaders

Hier erfahrt ihr, was unser Team über den Kader von Washington Justice denkt.

Mehr: Kader 2019

Der Schlüssel zum Erfolg

Overwatch League-Analyst Josh „Sideshow“ Wilkinson erklärt, worauf sich das Team aus Washington seiner Meinung nach in dieser Saison konzentrieren sollte:

  • Zuerst verpflichtete Washington Justice Hyeong-Seok „WizardHyeong“ Kim und Jun-Hwa „Janus“ Song von New York Excelsior. Dieses Fundament aus einem Haupttank und dem selbsternannten Genie an Bord, dem NYXL während der regulären Saison 2018 ihre haushohe Überlegenheit zu verdanken hatten, war die perfekte Voraussetzung für einen Spitzenkader. Stattdessen nahm das Team Spieler mit einer schlechteren Wertung aus Südkorea und den USA unter Vertrag. Jetzt liegt für Washington der Schlüssel zum Erfolg darin, dass WizardHyeong die Spieler aus dem Programm „Der Weg zum Profi“ auf Vordermann bringen kann. Letztes Jahr hat er große Reden geschwungen, und auch NYXLs Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Aber jetzt steht er einer völlig anderen Herausforderung gegenüber. Die Assistenztrainer, die ihm zur Seite stehen, konnten bisher noch keine Erfahrungen in der Overwatch League sammeln (dafür aber umso mehr bei den Contenders). Sie werden alle Hände voll zu tun haben, um den Kader in Form zu bringen.
  • Die erste Hürde für Washington Justice ist die Kommunikation. Ihr Kader besteht sowohl aus Koreanern als auch Amerikanern, was bisher immer bedeutet hat, dass die Kommunikation auf Englisch stattfindet. Solche geteilten Kader haben zu Anfang meistens Probleme mit der Zusammenarbeit. Bevor sie komplexere Dinge in Angriff nehmen, müssen die Spieler zunächst diese Hürde überwinden.
  • Die Mitglieder von Washington mit dem größten Erfahrungsschatz sind Gi-Do „Gido“ Moon und Janus. Beide sind talentierte Spieler, die bereits für andere Teams auf Meisterschaftsniveau gespielt haben – für Lunatic-Hai und NYXL. Dort waren Gido und Janus jeweils für eine bestimmte Rolle zuständig und ständig von Superstars umgeben. Jetzt müssen sie als die besten Spieler von Justice selbst zu Stars werden, ihren Ruf als zweite Geige bei Meisterschaftsteams ablegen und beweisen, dass sie das Zeug dazu haben, ihr Team auf höchstem Niveau zum Sieg zu führen.
  • Zwei weitere Spieler, die sich der Herausforderung stellen müssen, sind die DPS-Partner Gi-Hyeon „Ado“ Chon und Corey „Corey“ Nigra. Beide besitzen großes Potenzial, das nicht unbemerkt geblieben ist. Vor allem Ado stach während der Saison 2018 bei seinen Spielen für Shanghai aus der Masse hervor. Wenn Washington Justice dieses Jahr erfolgreich sein wollen, müssen Ado und Corey in ihren Spielen glänzen wie nie zuvor.
  • Der letzte Schlüssel zum Erfolg für 2019 liegt darin, den Spielplan effizient anzugehen. In Phase 1 erwarten Washington einige äußerst schwierige Begegnungen. Erst in Woche 5 können sie sich gute Chancen auf ihren ersten Sieg ausrechnen, wenn sie Paris und Florida gegenüber stehen. Es mag zunächst seltsam klingen – aber das ist gut für Washington Justice. Damit haben sie vier zusätzliche Wochen, um zu trainieren, bevor sie auf die Kontrahenten treffen, auf die sie sich konzentrieren sollten. Dann wird sich herausstellen, ob sie der Herausforderung gewachsen sind.

Am Samstag, den 16. Februar um 22:30 Uhr MEZ könnt ihr Washington Justice bei ihrem Eröffnungsmatch der Saison gegen New York Excelsior in Aktion erleben. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die offizielle App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.

Weitere Teamberichte: