Zur Vorbereitung auf die Saison 2019 der Overwatch League haben wir eine Vorschau auf jedes der 20 Teams zusammengestellt.

Philadelphia Fusion

Beitritt zur Overwatch League: September 2017

Division: Atlantic

Heim- und Auswärtstrikots:

Das Team in den sozialen Netzwerken:  Twitter @Fusion    Instagram @PHL_Fusion    Facebook  PhiladelphiaFusion

Academy-Team: Fusion University

Zusammenfassung 2018

Kein Kader der Overwatch League ist vielseitiger als der von Philadelphia Fusion. Die Spieler des Teams stammen aus neun verschiedenen Ländern und sorgten während der gesamten Saison 2018 für viele Überraschungen. Fusion beendeten Phase 1 mit einem passablen Ergebnis von 6:4 und kamen in Phase 2 dann richtig in Fahrt. Mit einer Bilanz von 7:3 qualifizierten sie sich für die Phasenplayoffs. Dort besiegte das Team aus Philadelphia London Spitfire, die Sieger aus Phase 1, bevor es New York Excelsior knapp unterlag. In Phase 3 erreichten Philadelphia Fusion eine Matchbilanz von 5:5 und in Phase 4 ein Ergebnis von 6:4. Beide Male verpassten sie die Phasenplayoffs, konnten sich aber den sechsten und letzten Platz in der Setzliste der saisonalen Playoffs sichern. In der Nachsaison lief für Fusion dann alles wie am Schnürchen. Mit 2:1 warfen sie Boston im Viertelfinale aus dem Rennen und zogen so ins Halbfinale ein, wo sie dann mit NYXL auf das bestplatzierte Team trafen. Obwohl sie in vier der fünf vorherigen Begegnungen gegen New York verloren hatten, konnten sich Philadelphia Fusion überraschend durchsetzen und ihren Platz im Finale einnehmen. Ihre Siegessträhne fand dort aber ein jähes Ende, denn das Team hatte den effizienten Spielzügen und dem talentierten Kader von London Spitfire nichts entgegenzusetzen.

TEAMSTATISTIKEN UND LIGAPLATZIERUNGEN 2018

TODESSTÖSSE OWL-RANG ELIMINIERUNGEN OWL-RANG TODE OWL-RANG SCHADEN GEGEN HELDEN OWL-RANG
33,95 4. 84,18 4. 31,52 5. 35.233,16 3.
  
ERLITTENER SCHADEN OWL-RANG HEILUNG OWL-RANG EINGESETZTE ULTIS OWL-RANG ULTI-ELIMINIERUNGEN OWL-RANG
11.117,08 12. 18.723,68 3. 31,64 3. 3,80 4.
Alle Statistiken sind der Durchschnitt pro 10 Minuten.

ANALYSE DES KADERS

Hier erfahrt ihr, was die Shoutcaster über den Kader von Philadelphia Fusion denken.

Mehr: Kader 2019

DIE SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Overwatch League-Analyst Josh „Sideshow“ Wilkinson erklärt, worauf sich das Team aus Philadelphia seiner Meinung nach in dieser Saison konzentrieren sollte:

  • Philadelphia Fusion haben die Saison 2018 mit einem grandiosen Endspurt beendet. Vom knapp erreichten sechsten Platz der Setzliste legten sie einen sagenhaften Durchmarsch bis ins Finale hin. Der Schlüssel zum Erfolg für die Saison 2019 liegt auf der Hand, wenn man sich die Kluft zwischen Start- und Endpunkt dieses Endspurts ansieht: Sie müssen an ihrer Beständigkeit arbeiten. Fusion waren das einzige Team, das zweimal die Begegnung gegen die sieglosen Shanghai Dragons erst auf der fünften Karte für sich entscheiden konnte. In jeder Phase hatten sie mit Leistungseinbrüchen zu kämpfen und konnten am Ende nur mittelmäßige Ergebnisse vorweisen. Die Leistungsschwankungen der Spieler waren oft emotional bedingt und ihre Spielweise chaotisch, aber diese Schwankungen lassen sich beheben, wenn sie an ihrer Einstellung und Disziplin arbeiten.
  • Wenn es ihnen gelingt, diese Probleme zu beheben, ist Fusion der Sieg über die Teams in der unteren Hälfte der Tabelle so gut wie sicher. Als einer der Spitzenreiter der Atlantic Division sollten Philadelphia Fusion außer NYXL und London Spitfire alle Teams schlagen können, die in der Wertung unter ihnen liegen, was ihnen 14 leichte Siege einbringen würde. Sie hatten diese Saison viel Glück mit dem Spielplan in Bezug auf die Stärke ihrer Gegner und müssen diese Gelegenheit jetzt unbedingt ausnutzen.
  • Während der Saisonpause hat Philadelphia Fusion viele Spieler freigestellt oder getauscht, die 2018 nicht häufig zum Einsatz kamen. Die Trainer können jetzt ihren Fokus voll und ganz auf den Kern des Teams legen. Wichtig für den Erfolg wird vor allem auch sein, das Beste aus Haupttank Su-Min „SADO“ Kim herauszuholen. Aufgrund einer Sperre konnte er nur an einer einzigen Phase teilnehmen, überzeugte dabei aber mit beständig guten Leistungen. Zusammen mit D.Va-Spieler Gael „Poko“ Gouzerch bildet er ein Duo, das sich als Dreh- und Angelpunkt des Teams anbietet.
  • Abgesehen von den unsteten Persönlichkeiten ist der zentrale Kader großartig. Jae-Hyeok „Carpe“ Lee und Josue „Eqo“ Corona, Philadelphias DPS-Duo, bildeten auf dem Höhepunkt ihrer Leistung die unangefochtene Spitze der Overwatch League. Sobald das Team aus Philadelphia in Sachen Einstellung und Teamwork zu sich selbst gefunden hat, kann es sich auf Carpe und Eqo stützen und dabei zusehen, wie die beiden die Konkurrenz in der Luft zerreißen.

Am Freitag, den 15. Februar um 01:00 Uhr MEZ könnt ihr Philadelphia Fusion bei ihrem Eröffnungsmatch der Saison gegen London Spitfire in Aktion erleben. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die offizielle App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.

Weitere Teamberichte: