Zur Vorbereitung auf die Saison 2019 der Overwatch League haben wir eine Vorschau auf jedes der 20 Teams zusammengestellt, die antreten werden.

Atlanta Reign

Beitritt zur Overwatch League August 2018

Division: Atlantic

Heim- und Auswärtstrikots:

Das Team in den sozialen Netzwerken:   Twitter @ATLReign    Instagram @ATLReign    Facebook  ATLReign

Academy-Team: ATL Academy

Wir stellen vor: Reign

Wir haben Justin Patry, den Director of Marketing und Communications von Atlanta Reign, und ihren Cheftrainer Bradford Rajani darum gebeten, uns mehr über das Team zu erzählen.

Wodurch unterscheidet sich euer Team von anderen Sport- und Esportsteams in eurem Markt?

Man dürfte wohl kaum ein Team finden, das sich nicht von den übrigen unterscheidet und nicht auf die eine oder andere Art frischen Wind in unseren Markt bringt. Es geht uns nicht in erster Linie darum, dass wir uns von den anderen abheben, sondern dass wir neue und einzigartige Wege finden, um Hand in Hand mit ihnen zu arbeiten. Es lohnt sich, gemeinsam danach zu streben, denn ein Aufschwung der Branche kommt uns allen zugute. Atlanta verfügt über eine geschichtsträchtige Sportkultur und wir sind dankbar, dass wir ein Teil davon sein dürfen. Wir sind in bester Gesellschaft mit traditionellen Sportfranchises wie den Braves, den Falcons, den Hawks, United und Dream sowie mit Universitäten wie Georgia Tech und der University of Georgia. Im Esportsbereich haben wir UYU, die vergangenes Jahr in der Call of Duty World League mächtig für Aufsehen gesorgt haben, und unzählige andere angesehene Esportsorganisationen wie die Renegades, die sich in Atlanta bereits einen Namen machen konnten. Wir sind dankbar, dass uns herausragende und erfahrene Teams und Organisationen umgeben, die auf viele Jahre des Erfolgs in einer dem Esports positiv gesinnten Umgebung zurückblicken können.

Atlanta ist ein etablierter Markt, in dem wir Erfahrung sammeln und wachsen können. Außerdem erlaubt er uns, Fans traditioneller Sportarten an den Esports heranzuführen und gleichzeitig unseren Fans aus der Esportsszene die Teams vor Ort näherzubringen. Wir haben die anderen Organisationen genau im Blick. Man muss das Rad nicht ständig neu erfinden, wenn man Zugang zu einem bestimmten Markt erhalten möchte. Altbewährte Strategien reichen oft völlig aus und es braucht lediglich einen neuen Ansatz. Es ist entscheidend für uns, eine solide Grundlage für das Team zu schaffen. Wir möchten neue Wege gehen, um die Sport- und Esportskultur voranzubringen. Im Idealfall etablieren wir uns als die Overwatch League-Franchise Atlantas und erschließen die Kulturszene der Stadt, um ihr neue und aufregende Möglichkeiten zu bringen. Unser Ziel ist es, eine gute Infrastruktur zu schaffen, in der sich die Grundwerte unseres Teams widerspiegeln. Wenn wir das schaffen, können wir uns die unglaublichen Errungenschaften der übrigen Teams zunutze machen und schließlich unseren eigenen Beitrag leisten. Wir möchten uns in unserem Heimatmarkt hervortun und Atlanta im Esportsbereich auf internationaler Ebene zu mehr Bedeutung verhelfen – das ist unser wahres Ziel.

Auf welche besondere Art und Weise möchte euer Team mit seinen Fans zu Hause in Kontakt treten und eine Fangemeinde aufbauen?

Wir haben Glück, dass Atlanta unser Heimatmarkt ist. Atlanta ist als Technologiemetropole im Kommen und entwickelt sich langsam aber sicher zu einem der begehrtesten Standorte für Unternehmen in der Unterhaltungsindustrie. Daraus ergeben sich für uns unzählige Möglichkeiten, an Events teilzunehmen und neue Geschäftspartner zu finden, denn wir leben in einer Stadt, die das Thema Esports nicht nur in seinem Kern begreift, sondern auch im Ganzen annimmt. Es ist unglaublich, was hier für Unternehmen ansässig sind – Battle and Brew, Cartoon Network, Coca-Cola, Dragon Con, MomoCon, DreamHack, die Braves, die Falcons und Georgia Tech – und wir möchten viele Events auf die Beine stellen, auf die unsere Fans stolz sein können. Indem wir unseren Fans mit dem Homestand Weekend-Event, das am Wochenende vom 4. Juli in Atlanta ausgerichtet wird, die Overwatch League praktisch bis vor die Haustür bringen, sind wir diesem Ziel bereits einen großen Schritt näher gekommen. Mit dem Homestand-Event können wir Einfluss darauf nehmen, welche Rolle unser Team und auch Overwatch im Allgemeinen in Atlantas Sport- und Esportsbranche spielen. Wir möchten Impulsgeber sein und neue Traditionen etablieren, auf die sich unsere Fans in Zukunft Jahr für Jahr freuen können.

Wir haben vollstes Vertrauen in das Team, das wir zusammengestellt haben und sind uns sicher, dass es unseren Fans besondere Erlebnisse ermöglichen wird. Wir werden ihnen Dinge zeigen, die sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätten ausmalen können. Das Team konnte die Fans bereits für sich gewinnen, denn wir sehen ihre Begeisterung und Hingabe jeden Tag aufs Neue. Außerdem wissen wir, wie wichtig unter anderem Zuschauerpartys, Fantreffen, soziales Engagement, LANs und die Entwicklung des universitären Esports sind, um eine gesunde Marktkultur zu etablieren, die auch dem Wachstum der Esportsbranche selbst zugutekommt. Wir werden in unserem ersten Jahr hart arbeiten, damit man sich noch lange daran zurückerinnern wird. Wir sind uns bewusst, dass wir den Süden der Vereinigten Staaten repräsentieren. Zu sagen, dass Fans aus benachbarten Staaten Atlanta Reign als ihr Team ansehen und vor Begeisterung fast überschäumen, wäre noch untertrieben. In diesem Sinne möchten wir sicherstellen, dass nicht nur Atlanta, sondern auch die gesamte Region die Zuneigung erfährt, die sie verdient hat!

Was war eure Strategie beim Zusammenstellen des Kaders?

Die vergangene Saison hat gezeigt, dass Probleme bei der Kommunikation gemischter Kader nicht unlösbar sind. Wir hatten daher die Idee, weltweit nach talentierten Spielern zu suchen und haben jede Region unter die Lupe genommen. Dabei haben wir uns auf Spieler konzentriert, bei denen es sich in unseren Augen um Ausnahmetalente handelt. Wir vertreten die Auffassung, dass schlechte Angewohnheiten durch den Trainerstab korrigiert werden können und eine gesunde Teamkultur unsere Spieler dabei unterstützt, ihr volles Potenzial zu entfalten. Wir haben nach Spielern gesucht, die Leistungen vollbringen können, zu denen anderen schlicht das Talent fehlt. Wir konzentrieren uns darauf, uns diese Stärke zunutze zu machen.

Was für Erwartungen stellt ihr an das Team? Was sind eure Ziele für die Saison 2019?

Erwartungen und hoch gesteckte Ziele können schnell zu einer zu selbstverständlichen Anspruchshaltung führen, worauf meistens nur unzureichende Leistungen und Enttäuschung folgen. Wir konzentrieren uns nicht auf das Ergebnis, sondern möchten uns Tag für Tag verbessern.

Analyse des Kaders

Hier erfahrt ihr, was unser Team über den Kader von Atlanta Reign denkt.

Mehr: Kader 2019 | Erste Eindrücke zu Atlanta Reign

DIE SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Overwatch League-Analyst Josh „Sideshow“ Wilkinson erklärt, worauf sich das Team aus Atlanta seiner Meinung nach in dieser Saison konzentrieren sollte:

  • Für den Trainerstab von Atlanta Reign ist es vor allem wichtig, eine klare Kommunikationsstruktur zu schaffen. Reigns Kern besteht aus drei exzellenten koreanischen Spielern – allem Anschein nach gehören alle drei zur Startaufstellung, aber Berichten zufolge verfügen sie nur über begrenzte Englischkenntnisse. Damit Jun „Erster“ Jeong, Hyeon-Jun „Pokpo“ Park und Dong-Hyung „Daco“ Seo ihr volles Potenzial entfalten können, müssen Atlanta Reign erst diese Sprachbarriere überwinden.
  • Auch Petja „Masaa“ Kantanen spielt eine entscheidende Rolle, damit das Team als eine Einheit funktionieren kann. Dank seinen Ansagen nahmen Gigantti, die Titanen der Contenders Europa, 2018 an drei Finalrunden und einem Halbfinale teil. Jetzt muss der 23-jährige Finne sein Können gegen Gegner auf dem Niveau der Overwatch League unter Beweis stellen. Da ihm zu Beginn der Saison ein Haupttank fehlt, mit dem er sich problemlos austauschen kann, muss Masaa fürs Erste der Kopf des Teams sein und ihm Rückhalt geben.
  • Atlanta treten 2019 der Atlantic Division bei und in der letzten Woche von Phase 1 sind ihre einzigen Gegner die Houston Outlaws und die Chengdu Hunters. Diese Spiele sind für Atlanta Reign entscheidend, um die Phase mit einem guten Ergbnis zu beenden. Außerdem wird ihr erstes Match in Woche 1 gegen Florida Mayhem darüber Aufschluss geben, was wir in Zukunft von diesem Team erwarten können. Atlanta müssen für alles bereit sein.
  • Über die Verpflichtung von Daniel „dafran“ Francesca wurde viel diskutiert. Schaut man sich seine Vergangenheit an, müssen Reign vielmehr auf seine Zuverlässigkeit und nicht auf seine Leistungsspitzen bauen. Um Atlanta in dieser Saison zu Erfolg zu verhelfen muss dafran nicht einmal seine legendäre Leistung von 2017 wiederholen – er darf schlicht nicht in sich zusammenfallen und das Team aus der Bahn werfen.

Am Samstag, den 16. Februar um 02:30 Uhr MEZ könnt ihr Atlanta Reign bei ihrem Eröffnungsmatch der Saison gegen Florida Mayhem in Aktion erleben. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die offizielle App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.

Weitere Teamberichte: