Zur Vorbereitung auf die Saison 2019 der Overwatch League haben wir eine Vorschau auf jedes der 20 Teams zusammengestellt.

Shanghai Dragons

Beitritt zur Overwatch League: Juli 2017

Division: Pacific

Heim- und Auswärtstrikots:

Das Team in den sozialen Netzwerken: Twitter @ShanghaiDragons Instagram @ShanghaiDragons_SHD Facebook ShanghaiDragons

Zusammenfassung 2018

Die Shanghai Dragons sind mit einem rein chinesischen Kader in die Overwatch League gestartet, konnten aber in Phase 1 keine Siege erringen und nur in zwei ihrer Matches die fünfte Entscheidungskarte erreichen. Auch in Phase 2 fand das Team nicht zu seinem Rhythmus und verlor alle zehn Matches, darunter acht vernichtende Niederlagen. In Phase 3 ging es trotz Neuzugängen im Kader und Änderungen im Trainerstab in ähnlicher Manier weiter. Im Aufeinandertreffen mit Philadelphia Fusion in Woche 4 konnte das plötzlich kämpferisch auftretende Team aus Shanghai aber die fünfte Karte erzwingen, bevor es sich geschlagen geben musste. Die Frage, wann sie ihre erste Partie gewinnen würden, war auch zu Beginn von Phase 4 ein Zuschauermagnet. Gegen Ende von Phase 4 erhofften sich die Dragons gegen das schlagbare Team von Florida Mayhem den so lange erwarteten Sieg und konnten ein weiteres Mal die Entscheidungskarte erzwingen, bevor sie in einem Kopf-an-Kopf-Rennen doch erneut besiegt wurden. Mit einer Bilanz von 0:40 beendeten die Shanghai Dragons die Saison.

TEAMSTATISTIKEN UND LIGAPLATZIERUNGEN 2018

TODESSTÖSSE OWL-RANG ELIMINIERUNGEN OWL-RANG TODE OWL-RANG SCHADEN GEGEN HELDEN OWL-RANG
24,50 12. 60,22 12. 41,17 12. 32.243,60 12.
ERLITTENER SCHADEN OWL-RANG HEILUNG OWL-RANG EINGESETZTE ULTIS OWL-RANG ULTI-ELIMINIERUNGEN OWL-RANG
38.811,38 12. 19.251,18 2. 30,32 10. 3,36 9.
Alle Statistiken sind der Durchschnitt pro 10 Minuten.

Analyse des Kaders

Hier erfahrt ihr, was die Shoutcaster über den Kader der Dragons denken.

Mehr: Kader 2019 | Erste Eindrücke zum überarbeiteten Kader der Dragons

Der Schlüssel zum Erfolg

Overwatch League-Analyst Josh „Sideshow“ Wilkinson erklärt, worauf sich das Team aus Shanghai seiner Meinung nach in dieser Saison konzentrieren sollte:

  • Die Saison 2018 war für die Shanghai Dragons richtig schrecklich, aber jetzt kann es für sie nur bergauf gehen. Ein Blick auf ihre Verpflichtungen der Saisonpause zeigt, dass die Dragons für 2019 Großes vorhaben. Der ursprüngliche Kader wurde fast zur Gänze ersetzt, um den Kern des zweitbesten Teams der Contenders Korea vom letzten Jahr ins Boot zu holen. Mit diesen Nachwuchstalenten verfügen die erfahrenen Coaches Seong-Hwan „BlueHas“ We und Chung-Hyeok „Levi“ Jung über die Mittel, ein ernstzunehmendes Team zusammenzustellen. Levi ist besonders für seine kreativen Strategien bekannt. Fans von innovativen Taktiken und neu erstarkten Teams sollten also diese Saison die Dragons im Auge behalten.
  • Die Dragons konnten außerdem ihre Kommunikationsprobleme der Saison 2018 lösen, indem sie zu einem (fast) ausnahmslos koreanischen Kader umschwenkten. Anstatt eine Mischung aus Mandarin, Koreanisch und Englisch zu sprechen, ist jetzt sichergestellt, dass die Verständigung zwischen allen Teammitgliedern funktioniert. Alle Anstrengungen der letzten Saison waren völlig vergebens, weil sich die Sprachbarriere nicht überwinden ließ. Aber jetzt können die Dragons einen Neuanfang wagen. Nur mit Weida „Diya“ Lu könnte es in dieser Hinsicht noch Probleme geben. Es scheint aber, als würde er – wenn überhaupt – nur langsam ins Team integriert werden.
  • Auch wenn Diya nicht oft zum Zug kommen sollte, könnte DPS eine der stärksten Positionen für Shanghai sein. Min-Sung „Diem“ Bae ist ein mechanisch talentierter Spieler, der eine lange Erfolgsgeschichte vorweisen kann, und Jin-Hyeok „Dding“ Yangs Spiel von Helden mit Projektilwaffen zeigt großes Potenzial. Obwohl Dding in den letzten zwei Jahren hauptsächlich D.Va gespielt hat, gehört seine Leistung als Pharah zu den besten der Welt, und auch als Hanzo ist er nicht zu verachten. Jetzt da Se-Yeon „Geguri“ Kim oder Jun-Hwan „Guardian“ Jo die Rolle der Off-Tanks übernehmen, kann Dding sich endlich auf seine Lieblingshelden konzentrieren.
  • In Overwatch hängt der Erfolg eines Teams oft von der Leistung der Tanks ab, und die Dragons müssen sicherstellen, dass ihre Tanks der Aufgabe gewachsen sind. Eui-Seok „Fearless“ Lee und Geguri waren 2018 alles andere als Topspieler, aber trotzdem hat die Vergangenheit gezeigt, dass sie das Potenzial zu einem überdurchschnittlichen Tankduo haben. Wenn der Rest des Teams um sie herum funktioniert, können diese Tanks hoffentlich auch zu besserer Form auflaufen und dazu beitragen, dass Shanghai im Rennen um die Playoffs ein Wörtchen mitzureden hat.

Am Freitag, den 15. Februar um 05:30 Uhr MEZ könnt ihr die Shanghai Dragons bei ihrem Eröffnungsmatch der Saison gegen Hangzhou Spark in Aktion erleben. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die offizielle App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.

Weitere Teamberichte: