MOMENT, ICH DACHTE, SLEEPY SPIELT NICHT MEHR FÜR SAN FRANCISCO …?

„Mist, da spielt ja keiner seine Rolle“, kommentierte DPS-Spieler Jay „Sinatraa“ Won von San Francisco Shock, als er die Startaufstellung von Team Pacific auf Nepal sah.

„Stellt euch vor, wir würden ihnen einfach unsere 3-3-Aufstellung vorsetzen“, scherzte der Tank von Los Angeles Valiant, Indy „SPACE“ Halpern.

Obwohl Team Pacific im Startbereich von King's Row kurz eine Doppel-Dreieraufstellung auswählte, bekamen wir diese Zusammenstellung beim All-Star Game Powered by Intel kein einziges Mal zu Gesicht. Die gelöste Stimmung des Events war meilenweit von der angespannten Atmosphäre entfernt, die sonst in der Blizzard Arena Los Angeles herrscht.

Man merkte den Spielern beim All-Star Game an, dass sie sich bereits auf ihre Auszeit in den kommenden Wochen freuten. Sinatraa war das beste Beispiel dafür und legte sich auf Anweisung von Torontos Flex-Unterstützer Se-Hyun „Neko“ Park erst einmal eine Runde aufs Ohr.

BEI DER ARBEIT WIRD NICHT GESCHLAFEN, @sinatraa!

Die Atlantic Division gibt beim All-Star Game alles! Glaubt ihr, sie können gewinnen?

LIVE: https://t.co/U6dIipgQGs pic.twitter.com/cQuP5SEe6B

– Overwatch League (@overwatchleague) 17. Mai 2019

Angenehme Träume, Sinatraa.

GESTURE VERTEIDIGT SEINEN TITEL

Mit seiner perfekten kritischen Trefferquote in Phase 2 ließ Jae-Hui „Gesture“ Hong von London Spitfire keinen Zweifel daran aufkommen, wer der beste Widowmaker-Spieler der Liga war.

Vielleicht hast du nächstes Mal mehr Glück, @OnFireSemmler! @gesture ist einfach ein TIER. #OWL2019 #TheFirstHomeGame

@Spitfire sichern sich King's Row und gewinnen die Serie. Wetten, dass ein 4:0 ihr nächstes Ziel ist? EINSCHALTEN, LEUTE! https://t.co/U6dIipgQGs pic.twitter.com/dMNXIA0iFF

– Overwatch League (@overwatchleague) 27. April 2019

Brennon „Bren“ Hook lieferte in Verkehrte Welt präsentiert von T-Mobile eine unglaubliche Leistung mit Widowmaker ab und forderte danach – in einem Anflug von Größenwahn – die Spieler der All-Stars zu einem Widowmaker-Duell heraus. Gesture ging darauf ein, denn er wollte offensichtlich seinen Titel als bester Widowmaker-Spieler der Liga verteidigen.

Bren und Gesture lieferten sich ihr Duell in der Halbzeit, umringt von Fans. Tatsächlich war es einer der spannendsten Momente des Tages. Und obwohl Gesture der eindeutig bessere Widowmaker-Spieler war, gab sich Bren nicht kampflos geschlagen.

Nur ein Schuss. #OWL2019 @BrenCasts sichert sich ganze zwei Punkte gegen@gesture als Widowmaker! https://t.co/U6dIipgQGs pic.twitter.com/j8uI2EuOLs

– Overwatch League (@overwatchleague) 17. Mai 2019

AUF IN DEN KAMPF

Mit das Beste am All-Star Game ist es, den begabtesten Spielern der Welt dabei zuzusehen, wie sie gemeinsam spielen, auch wenn ihnen die Koordination professioneller Teams fehlt. Aber dadurch wird das Ganze sogar noch spannender.

„Es macht sehr viel Spaß. Keiner ist mit irgendeiner Strategie in dieses Event gestartet“, sagte Cameron „Fusions“ Bosworth, der Tank von Boston Uprising. „Es ist wie ein Ranglistenmatch mit sechs richtig guten OWL-Spielern.“

Eine hektische Teamkommunikation und dreiste Rollenwechsel führten dazu, dass die Pacific Division zur Halbzeit mit 0:2 dastand. Auf der dritten Karte – Paris – war den Stars der Pacific Division aber einen glorreichen Moment lang das Glück hold. DPS-Spieler Gui-Un „Decay“ Jang von den LA Gladiators und Sang-Beom „Bumper“ Park, der Tank der Vancouver Titans, schafften es, das Blatt im letzten Moment zu wenden und lieferten uns einen Spielzug, der den Titans alle Ehre gemacht hätte.

Team Atlantic gewann am Ende trotzdem die Karte und es fehlte nur noch ein Punkt für den endgültigen Sieg. Aber auf beiden Seiten beeindruckten die Spieler mit unglaublichen Spielzügen und erinnerten uns daran, dass sie zu den Besten der Besten gehören, egal, für welches Team sie auch spielen.

NYXL MANGELT ES AN LIBERO

Team Atlantic schien das Match schnell beenden zu wollen, als sie auf der vierten Karte direkt fünf Spieler von New York Excelsior einwechselten. Der DPS-Spieler Jun-Young „Profit“ Park von London Spitfire rundete das Team ab und nahm die Position ein, die normalerweise DPS-Spieler Hae-Seong „Libero“ Kim bei New York innehat.

Vor dem Match motivierte sich das Team mit dem Schlachtruf von NYXL und Profit stimmte mit ein, auch wenn er die ganze Zeit über lachen musste.

Allerdings läuft im All-Star Game nie etwas nach Plan. Obwohl New Yorks Flex-Unterstützer Seong-Hyun „JJoNak“ Bang ein paar heroische Spielzüge ablieferte, sicherte sich Team Pacific gegen NYXL + Profit seinen ersten und einzigen Kartensieg der Serie.

TYPISCH @JJoNaKLove. #OWL2019

Die Atlantic Division versucht, der Pacific Division den vierten und letzten Punkt abzuringen. Meint ihr, sie schaffen es?!

LIVE: https://t.co/U6dIipgQGs pic.twitter.com/33t3POy1pJ

– Overwatch League (@overwatchleague) 17 Mai. 2019

„Natürlich habe ich Libero vermisst. Aber es hat Spaß gemacht, mit Profit zu spielen“, sagte JJoNak nach dem Match. „Egal, ob man gewinnt oder verliert: die All-Stars sollen in erster Linie Spaß machen.“

DIE ATLANTIC DIVISION TRIUMPHIERT

Wirft man einen Blick auf die Tabelle von Phase 2, kann man sagen, dass die Pacific Division insgesamt eine bessere Leistung abgeliefert hat. Schließlich stellt sie sechs der acht Teams in den Playoffs. Allerdings triumphierte Team Atlantic und gewann das All-Star Game mit 4:1 wie bereits im Jahr zuvor.

Die Atlantic Division gewinnt das All-Star Game powered by @IntelGaming! #OWL2019

Wir gratulieren den Siegern & danken ALL unseren All-Stars. Ihr seid der HAMMER. pic.twitter.com/46cARPbkcP

– Overwatch League (@overwatchleague) 17. Mai 2019

Die Spieler sammelten ihre Sachen zusammen und starteten in ihre wohlverdiente Auszeit. Alle waren sich einig, dass Phase 2 mit den All-Stars einen guten Abschluss gefunden hatte.

„Man trifft viele Profispieler, die man vorher noch nicht kennengelernt hat. Das ist super“, erzählte mir Sinatraa. „Es ist klasse, Overwatch auch mal nur aus Spaß zu spielen.“

Die Overwatch League kehrt am Freitag, den 7. Juni um 01:00 Uhr MESZ zum Start von Phase 3 auf die große Bühne zurück. Seid mit dabei, wenn San Francisco Shock (11:3), die Champions von Phase 2, Atlanta Reign (7:7) gegenübertreten. Alle Matches der Saison 2019 werden live über overwatchleague.com, die App der Overwatch League, unseren Twitch-Kanal, MLG.com und die MLG-App übertragen und können dort auch online abgerufen werden.